10.10.2006

Oktober

Oskar Brown junior ist ein großartiger Musiker und Literat. Das lernte ich jedenfalls heute Morgen im Deutschland Radio. Ich notierte mir den Namen, um mir seine Musik auf CD kaufen zu können. Man kann sich ja irgendwie und irgendwo heute alles kaufen. Aber es macht nicht unbedingt glücklich, wenn man es besitzt. Aber das ist eine andere Geschichte.
Vorgestern, gestern und heute fühlt sich mein Zuhause an wie ein Eiskeller. Na ja, Eiskeller ist wohl zu hart beschrieben. Meine Heizung funktioniert nicht. Im Wohnzimmer fühlen sich die Heizkörper warm an, aber in allen anderen Zimmern sind sie kalt wie im Sommer.
Jetzt ist Oktober! Tagsüber warm, nächtens kalt
Die Kälte kriecht in meine Arme. Ich ziehe mir mein Pelzjäckchen an um nicht mehr zu frieren.
Morgen könnte ich nach Istanbul fliegen. Ich überlege noch, ob ich das tun soll und friere.
Morgen kommt A., um meine Heizung zu reparieren. Morgen scheint wieder die Sonne.

2 Comments:

Anonymous 500beine said...

die sonne scheint konstant..in konstantinopel.

2:02 vorm.  
Blogger Saxana said...

Bin begeistert wenn das so ist. Trotzdem schönes Wortspiel.

11:11 vorm.  

Kommentar veröffentlichen

<< Home