8.14.2006

Praterinsel

Vorgestern Abend.
Ich sitze mit Pelzjacke an der Bar der Praterinsel, weil S. und M. ihren 40sten Geburtstag feiern.
Es ist kalt.
Ich friere wie im Winter.
Nach einem wunderbaren Essen - Spießchen vom Huhn mit Erdnussoße, Datteln im Speckmantel, Koftacurry im Schälchen mit Basmatireis, Gemüse Samosas, Quiche Lorraine mit Kürbis, Char Siu auf Taboule Couscous im Schälchen - ist es mir wärmer.
Ich trinke Weißwein von Stellenbosch Hills Sauvignon Blanc aus Südafrika und danach leider nur noch Leitungswasser. Bei einem nächsten Mal werde ich mit dem Taxi nach Hause fahren.
Heute Mittag.
Ich sitze mit Pelzweste am Schreibtisch.
Es ist es kalt. Ich friere wie im Winter. Die Sonne schafft es nicht durch die dichten Wolken zu kommen. Ich schaffe es bis zum Rick. Eine wunderbare Tasse Milchkaffee. So viel Zeit muss sein.

5 Comments:

Anonymous schoko-bella said...

unglaublich, oder? wir haben august und es fühlt sich an wie november.

7:54 nachm.  
Blogger Saxana said...

In der Wohnung friere ich im Winter nicht so sehr wie jetzt.

8:12 nachm.  
Anonymous schoko-bella said...

ja klar, weil dich im winter traust die heizung aufzudrehen. ;-)

8:15 nachm.  
Blogger Saxana said...

Habe mich jetzt auch getraut. Nur der Thermostat traut sich nicht.

8:40 nachm.  
Anonymous schoko-bella said...

das is natürlich blöd vom thermostat... :-(

6:22 nachm.  

Kommentar veröffentlichen

<< Home