7.24.2006

Werbung in Blogs

Heute schenkt uns Bloggern die Süddeutsche Zeitung einen Artikel. Leider ist er wieder nur für Bezahler unter folgender Adresse zugänglich: http://www.sueddeutsche.de/sz/2006-07-24/medien/artikel/HMG-2006-07-24-015-Hg3Fk7kz0Hnp15OOtnrQAg/.
Betitelt Das bezahlte Lob - Schleichwerbung erobert Blogs -, wird zu Beginn
Ted Murphys System "Pay Per Post" (Zahle pro Eintrag) beschrieben.
Christoph Neuberger, Kommunikastionswissenschaftler aus Münster, befasst sich seit Jahren mit dem Internet und sagt, ein solches System sei ihm noch nicht untergekommen: "Das mit dieser Schamlosigkeit so offen anzubieten, halte ich für erstaunlich.".......... "Schleichwerbung funktioniert immer dann, wenn Nutzer nicht damit rechnen", sagt Neuberger: "Bei den Bloggern erwartet man Unabhängigkeit und Neutralität." ................
Somit wäre es nur konsequent, wenn sich die Blogosphäre Werbung und PR öffnen würde. Neuberger: "Wenn das transparent passiert, sehe ich darin kein großes Problem."
Zaghafte Versuche gibt es in Deutschland schon: Vier Blogger bekamen kürzlich ein Auto von Opel zur ausgiebigen Nutzung gestellt und berichteten unter astra.blogg.de darüber.

1 Comments:

Blogger Fräulein Wunder said...

ich finde, wer will, soll ruhig nebenbei mit seinem Blog ne Marie dazu verdienen.

6:24 nachm.  

Kommentar veröffentlichen

<< Home