3.09.2006

Gestern war doch....

Gestern war der internationale Frauentag. Und wer schrieb etwas drüber? Kein Blogger, den ich las, keine Bloggerin, die ich in meiner Blogroll besuchte.
Ich habe schon fast das Gefühl, dass es sich nicht gehört über diesen Tag zu schreiben. Trotzdem soll das Datum - der achte März - erwähnt werden. Im Wirtschaftsteil der Süddeutschen wurde er erwähnt. Leider muss man die Seite wieder bezahlen und daher hilft das Verlinken nichts. Ich habe das eindrucksvolle Foto hier aus der Zeitung reingeladen. Die Journalistin Doris Näger beginnt ihren Artikel "Weiblich, qualifiziert, benachteiligt" so: Was sich Jutta Allmendinger von Amgela Merkl wünscht? "Dass Bildungs- und Arbeitsmarktpolitik, Wirtschafts- und Frauenpolitik stärker gebündelt werden und die Ministerien an einem Strang ziehen." Wir Menschen weiblichen Geschlechtes sind aus verschiedenen Gründen wirtschaftlich nicht bedeutungslos.
Bei Google suchte ich unter Frauentag+Emma, fand aber nichts was mich begeisterte. Aber unter Marion Gräfin Dönhoff gefiel mir der Artikel aus der SZ .
Zur Lesung aus den Werken von Hedwig Dohm "Mehr Stolz, ihr Frauen" bin ich nicht gefahren. Das Wetter war zu schlecht.

1 Comments:

Blogger Mo said...

Es ist ein ganz besonderer, erwähnenswerter Tag, da haben Sie Recht.
Drüber geschrieben wurde trotzdem:
hier zum Beispiel.

Grüßen Sie mir bei Gelegenheit das Al Porto und den Ammersee herzlich.

12:47 nachm.  

Kommentar veröffentlichen

<< Home